Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 257/2020 Magdeburg, den 29. April 2020

Antworten
Benutzeravatar
Univers
Site Admin
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 19. April 2019, 04:55

Polizeirevier Magdeburg - Pressemitteilung Nr.: 257/2020 Magdeburg, den 29. April 2020

Beitrag von Univers » Donnerstag 30. April 2020, 03:22

Warnung vor Cybergrooming

In den vergangen Tagen kam es zu mehreren Fällen von so genanntem Cybergrooming. Hierbei nimmt ein Täter via Internet, meist über die Sozialen Medien, Kontakt zu seinen Opfern auf. Die unbekannten Erwachsenen geben sich im Schutz des Internets als gleichaltrige Person aus, um auf diese Weise schlimmstenfalls einen realen Missbrauch vorzubereiten, aber auch um Bilder und/oder intime Informationen zu erlagen.



Kinder und Jugendliche stehen im Fokus der Täter. Aus diesem Grund bittet die Polizei deren Angehörige präventive Maßnahmen zu ergreifen, um auf mögliche Tathandlungen aufmerksam zu machen.



Diese Tipps sollten Kinder und Jugendliche kennen:

Sei geizig mit Informationen!

Gib bei einer Anmeldung im Chat oder in einem sozialen Netzwerk nur das Nötigste an. Nutze für die E-mail-Adresse nie deinen Klarnamen und wähle keinen Nickname, der provozierend und anziehend wirken könnte oder dein Alter verrät, wie beispielsweise "süßeMaus2005". Stelle nie deine Handynummer oder Adresse ins Netz.

Schütze deine Daten!

Dein Profil sollte nur für deine echten Freunde zugänglich sein. Auf Fotos solltest du nicht erkennbar sein.

Bleib misstrauisch!

Nimm keine Fremden als Freunde an. Fotos können geklaut worden sein. Klicke nicht auf unbekannte Links.

Geh nicht allein!

Triff Bekannte aus dem Internet niemals alleine. Nimm deine Eltern oder eine andere erwachsene Vertrauensperson mit und triff dich nur an einem öffentlichen, belebten Ort.

Lass dir nichts gefallen!

Brich sofort den Kontakt ab, wenn du komische oder unangenehme Nachrichten oder Fotos bekommst. Melde Inhalte und User dem Netzwerk- oder Plattformbetreiber. Rede mit deinen Eltern oder einer erwachsenen Person deines Vertrauens darüber.

Brich sofort den Kontakt ab, wenn du komische oder unangenehme Nachrichten oder Fotos bekommst. Melde Inhalte und User dem Netzwerk- oder Plattformbetreiber. Rede mit deinen Eltern oder einer erwachsenen Person deines Vertrauens darüber.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter:

https://www.polizei-beratung.de/startse ... -internet/





Impressum:

Polizeiinspektion Magdeburg

Polizeirevier Magdeburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
39104 Magdeburg, Hans-Grade-Straße 130
Tel: (0391) 546-3186
Fax: (0391) 546-3140
Mail: presse.prev-md@polizei.sachsen-anhalt.de



Antworten